E-Mail Drucken PDF

Krankengymnastik


Krankengymnastik

 

Krankengymnastische Behandlungstechniken dienen z.B. der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane sowie der inneren Organe und des Nervensystems mit mobilisierenden und stabilisierenden Übungen und Techniken zur Verbesserung der passiven Beweglichkeit, der Muskeltonusregulierung sowie zur Kräftigung und Aktivierung geschwächter Muskulatur oder dienen der Behandlung von Folgen psychischer / psychophysischer Störungen im Bereich der Bewegungsorgane.

Information, Motivation und Schulung der Patienten über gesundheitsgerechtes und auf die Störungen der Körperfunktion abgestimmtes Verhalten (Eigenübungsprogramm) sowie die Schulung des Patienten und ggf. der betreuenden Person im Gebrauch seiner Hilfsmittel.

 

 

Therapieziel:

  • Verbesserung der aktiven Beweglichkeit, Steigerung der Muskelkraft,     
  • Ausdauer und Schnellkraft  
  • Verbesserung der Koordination, der Haltung und des Gleichgewichts 
  • Schmerzlinderung 
  • Verbesserung der Kreislauf- und anderer Organfunktionen 
  • Verminderung und Beseitigung von Fähigkeitsstörungen im täglichen Leben 
  • usw. 

Regelbehandlungszeit: 15 - 25 Min.